Village Jazz Live

Work has started on our third album, to be released early next year. It will collect tunes performed live at the Village Jazz Festival on 24. September 2022.

Have a look at the 16 pages booklet that will come with the CD Digipac.

Lyrics

Parkinson Blues EP

THE SHOW MUST GO ON (YOPD)

Text Stefan Weber
Übersetzung Gerald Ganglbauer

I am always hoarse
The voice is getting lower
Dressing suddenly takes longer
The buttonhole becomes narrower
Fiddling the key in its hole is hard
Can’t find the way into the sleeve
I walk as I am totally drunk
But suddenly I feel like 25
The old force floods back in
I hear my fans shout my name
I’m getting stronger
Getting back to my old self

I want a persistent erection
Fuck Parkinson’s

Forget about skiing
Dancing is difficult, too
I was Travolta on the dance floor
Now I watch or go to bed
People think I’m just a drunk
But suddenly I feel the dopamine
I know that I’m the best
I must perform without fail
As if my life depends on it

Badhoven & Gerald Ganglbauer
Parkinson Blues

Wienerisch / Viennnese German
Stefan Weber

I bin immer heiser
Die Stimme, die wird leiser
Des Oziagn dauert plötzlich länger
Des Knopfloch wird auf amoi enger
Ins Schlüsselloch treffen is a Gfrett,
Des Loch im Ärmel find i ned
I torkel daher als war i blunznfett
Oba auf amoi bin i 25
Die oide Kraft schiaßt ma ein
I her die Fans mein Namen schrein
I werd immer stärker
Werd zum Berserker

I wüü a Dauererektion
I scheiß auf den Parkinson

(the show must go on)

Schifoan kann i nimma mehr
Auch tanzen geht nur mehr schwer
I woa der Travolta am Tanzparkett
Jetzt schau i zua oder geh ins Bett
Torkel als war i blunznfett
Oba plötzlich spür i des Dopamin
I waas dass i der beste bin
I derf ma jetzt kaa Blöße gebn
I spüü ois gangat’s um mei Leben

I kriag a Dauererektion
Ich scheiß auf den Parkinson

I wüü a Dauererektion
I scheiß auf den Parkinson

(the show must go on)

Fuck Parkinson’s

How Will It Be

I’m driving here alone
The road I’ve ever known
When the night comes in
Will it change
My life so rough
I ask my stars above
How will I know, how

But I’m here to be with you
Forever be with you

Baby, how will it be
If I’m holding you tight
How will it be
If I love you tonight
How will it be
If I’m sharing all
All my dreams with you

I feel I’m not alone
With the fight I’ve ever known

Will you stand by me
Take my hand, take me all
Take the centre of my soul
Then you will know, you will

Why I’m here to be with you
Forever be with you
Baby, how will it be
If I’m holding you tight
How will it be
If I love you tonight
How will it be
If I’m sharing all
All my dreams with you

I’m here to be with you
Forever be with you

Baby, how will it be
If I’m holding you tight How will it be
If I love you tonight How will it be
If I’m sharing all
All my dreams with you
Forever be with you

Baby, how will it be
How will it be,
how will it be
If I’m sharing all
All my dreams with you
Forever be with you
How will it be

mica Review

GERALD GANGLBAUER & BADHOVEN – „Parkinson Blues“

In: music austria, 19. Januar 2022

Es gibt gewöhnliche Veröffentlichungen und solche, die in ihrer Bedeutung dann doch eine andere Ebene durchstoßen. Genau um eine solche handelt es sich bei „Parkinson Blues“. GERALD GANGLBAUERS im vergangenen Jahr erschienene Mini-EP ist zugleich eine Verneigung vor dem 2018 verstorbenen Musiker und Komponisten STEFAN WEBER wie auch der eindringliche musikalische Ausdruck der eigenen Gemütslage.

Wie der ehemalige legendäre Drahdiwaberl-Frontmann bis zu seinem Tod mit der Krankheit Parkinson zu kämpfen hatte, muss dies auch der gebürtige Grazer tun. Seit mittlerweile mehr als fünfzehn Jahren. Und das auch mehr schlecht als recht, wie Gerald Ganglbauer in einem im letzten Jahr erschienenen Interview mit dem Profil erzählt. Doch aufgeben und sich einfach dem Schicksal ergeben, kommt für den Autor, Verleger und Zeitschriftenherausgeber, der viele Jahre in Australien lebte, in keinem Moment in Frage.

Der Grazer mit der Liebe für rockige Klänge engagierte sich seit Anbeginn und arbeitete unermüdlich daran, mehr Bewusstsein für das Thema zu schaffen. Unter anderem tut er dies mit parkinsong.org, einem Musikprojekt, zu dem er durch den 4. Weltparkinsonkongress in Portland inspiriert wurde und in dessen Rahmen Musiker*innen und Songwriter*innen mit Parkinson-Betroffenen Duette singen. Das erste Ergebnis dieses Projektes war 2019 das Album „Parkinsong Duets“, das beim fünften Weltparkinsonkongress in Kyoto/Japan präsentiert wurde. Mit dem Reinerlös rief Gerald Ganglbauer den mit € 10.000 dotierte Parkinsong Award ins Leben, der besondere Leistungen in der Parkinson-Forschung auszeichnet und 2020 erstmals vergeben wurde.

Live Mitschnitt vom Lässerhof

2021 folgte dann die bereits eingangs erwähnte Mini-EP „Parkinson Blues“. Gemeinsam mit der Grazer Hardrock-Gruppe Badhoven, die schon für das Album „Parkinsong Duets“ zwei Songs beigesteuert hatte, machte sich Gerald Ganglbauer unter anderem an ein Cover bzw. eine Neuinterpretation des gleichnamigen Liedes aus der Feder von Stefan Weber. Die Nummer kann als eine schonungslose Abrechnung mit der Krankheit verstanden werden. Man hört in der Stimme Ganglbauers, wie in Stefan Webers Original, die Wut heraus, die Verzweiflung, die ihn begleitet.„I scheiß auf den Parkinson“ schreit er, um im gleichen Atemzug ein „the show must go on“ folgen zu lassen. Und es geht weiter, wie der Grazer mit seinen Projekten zeigt. Er hat auch in Zukunft noch einiges vor. Unterkriegen lässt er sich nicht.

Michael Ternai

Parkinsong Grants (Reisestipendien) 2023

Due to the pandemic, the 6th World Parkinson Congress had to be moved to 2023

Parkinsong vergibt 15 Reisestipendien zum WPC 2023 nach Barcelona im Wert von jeweils € 500 (USD 600). Ansuchen von 22. Oktober bis 13. Jänner: https://wpc2023.org/page/TravelGrants

Gangway Travel Grant for one journalist or blogger/YOPD

Gangway Grant

Sponsored by readers of
Gangway Cult-Mag

Walter Rathausky (€ 100) Christine Wöls (€ 50) Elisabeth Staudacher (€ 50) Sabine Sill (€ 50) Katharina Karmel (€ 50) Gabi Neugebauer (€ 50) Petra Ganglbauer (€ 100) Peter Trattner (€ 50)

Badhoven Travel Grant for one musician/YOPD

Badhoven Grant

Sponsored by the musicians of
the band Badhoven

Kurt Christian (voice, guitar) Gerhard Paar (keys) Gerd Sojka (drums) Flo Verant (bass) Günter Schablas (guitar)

Brett Whiteley Travel Grant for one artist/YOPD

Brett Whiteley Grant

Sponsored by
Gangan Verlag

Auctioned an original drawing of the artist to author Peter Giacomuzzi (€ 500). Made possible by Parkinsong in honor of Australian artist Brett Whiteley (1939 – 1992).

10 x Travel Grants for Junior Researcher/YOPD

Stefan Weber Grants

Sponsored by listeners of
Parkinson Blues

A tribute to the frontman of Viennese Punk Band “Drahdiwaberl”. Made possible by Parkinsong in honor of Stefan Weber (1947 – 2018).

2 x Travel Grants for friends of YOPD

Village Jazz Grants

Sponsored by listeners of the
Stattegg Jazz Festival

Donations collected at live gigs from Franziska Hatz, Tori Freestone, and Lukas Kleemair, doubled by Gerald Ganglbauer.

Ich möchte mich sehr herzlich bei den großzügigen Spendern bedanken. Many thanks for your generous donations.

Stand vom 15. Oktober 2022

Gerald Ganglbauer & Badhoven – Parkinson Blues

A tribute to Stefan Weber (Drahdiwaberl)

Recorded live on 27. February 2021 at Lässerhof, Stattegg ROCKS, a fund raiser for Parkinson’s research. The concert was simultaneously streamed by Graz Connected.

Gerald Ganglbauer (voice), Kurt Christian (guitar, voice), Flo Verant (bass), Gerd Sojka (drums), Gerhard Paar (keyboards), Günter Schablas (lead guitar), Peter Droneberger (sound), Valentin Hasebe (stage), Katharina Krachler (light), Max Vegerer (video), and Stefan Weber (lyrics)
I bin immer heiser
Die Stimme, die wird leiser
Das Oziagn dauert plötzlich länger
Das Knopfloch wird auf amoi enger
Ins Schlüsselloch treffen is a Gfrett,
Das Loch im Ärmel find i ned
I torkel daher wie’s wahre Blunznfett
Oba auf amoi bin i 25
Die oide Kraft schiaßt ma ein
I her meine Fans Stefan schrein
I werd immer stärker
Werd zum Berserker

I wüü a Dauererektion
I scheiß auf den Parkinson
(the show must go on)

Schifoan kann i nimma mehr
Auch tanzen geht nur mehr schwer
I woa der Travolta und dann’s Parkett
Jetzt schau i zua oder geh ins Bett
Torkel wie’s wahre Blunznfett
Oba plötzlich spür i des Adrenalin
I waas dass i der beste bin
I derf mir jetzt kaa Blöße gebn
I spüü ois gangat’s um mei Lebn

I kriag a Dauererektion
Ich scheiß auf den Parkinson
I wüü a Dauererektion
I scheiß auf den Parkinson
I will lieber eine Dauererektion
Ich scheiß auf den Parkinson
(the show must go on)

Words and music
Stefan Weber/Drahdiwaberl
I am always hoarse
The voice, it’s getting quieter
Dressing suddenly takes longer
The buttonhole becomes narrower
Fiddling the key in its hole is hard
Can’t find my way into the sleeve
Folks think I’m drunk as a skunk
But suddenly I feel like 25
The old force floods back in
I hear my fans shout my name
I’m getting stronger
Getting back to my old self  

I want a persistent erection
I shit on Parkinson’s
(the show must go on)

Forget about skiing
Dancing is difficult, too
I was Travolta on the dance floor
Now I just watch or go to bed
Folks think I’m drunk as a skunk
But suddenly I feel the dopamine
I know that I’m the best
I must perform without fail
As if my life depends on it

I get a persistent erection
I shit on Parkinson’s
I want a persistent erection
I shit on Parkinson’s
I rather have a persistent erection
Fuck Parkinson’s
(the show must go on)

Translation
Gerald Ganglbauer
© 2017 Gerald Ganglbauer
aus: Weltrevolution der Film, with friendly permission by Stefan and Monika Weber
Gerald Ganglbauer & Badhoven – Parkinson Blues

Stattegg ROCKS

February 27, 2021, Badhoven and Friends

Planned in 2020 as Live Rock Concert at the Lässerhof in Stattegg, Austria, this WPC Fund Raiser for Travel Grants to Barcelona had to be postponed for six months, thanks to the Coronavirus. By then the pandemic still wasn’t over. However, the artists were as keen to perform as I was, to make it happen now. The only way around the lockdown was by performing for an audience staying at home, watching us on their cell phones, tablets or big TV screens – in form of a Livestream.

I had never done a video stream before, so Graz Connected was invited to come on board. The collaboration with this experienced partner turned our streaming premiere into a very successful event, with 1,6 Thousand viewers, donating USD 6,000. In addition to the Brett Whiteley Grant, the Gangway Grant, and the Badhoven Grant, at USD 600 each, a total of USD 7,800 were raised this far, to send European YOPd and junior researchers on their way to the 6th WPC in 2023.

Music for Parkinson’s Research

Tribute to Stefan Weber (English Translation by Gerald Ganglbauer)

The Acts on video

The last song of the first act, “Not the River of Mercy”, is also sung by Norbert Wally together with Gerald Ganglbauer and The Base on the album “Parkinsong Duets”.

Norbert Wally of “The Base” opens the show
Jörg Veselka and Martin Schreiber as the second act
STATTEGG ROCKS for Parkinson’s research: Main Act “Badhoven”

The first song of the main act, “How Will It Be”, was recorded by Badhoven together with Gerald Ganglbauer on the album “Parkinsong Duets”.

Thanks to: Norbert Wally (The Base), Jörg Veselka (Singer/Songwriter) feat. Martin Schreiber (Electric guitar), Kurt Christian, Flo Verant, Gerd Sojka, Gerhard Paar, Günter Schablas (Badhoven), Peter Droneberger (Sound), Valentin Hasebe (Stage), Katharina Krachler (Light), Max Vegerer (Video), Heidi Stampler (Catering), Tobias Träger (Technics) and Gerald Ganglbauer (Executive Producer) – and the invisible audience.

Local Media

Vojo Radkovic in the GRAZER, March 8, 2021
Nina Schemmerl in the WEEK, March 10, 2021

Everyone called it a MEGA concert

This image has an empty alt attribute; its file name is Finale-1024x576.jpg

It was fun. We all had a great time. Our mood was POSITIVE as we all tested NEGATIVE. Between acts, Peter Droneberger interviewed the artists, and I even performed Stefan Weber‘s “Parkinson Blues” together with Badhoven as a tribute to the Viennese rock legend and recited the English translation.

All up a two and a half hours showtime we will not forget.

Stattegg ROCKT

27. Februar 2021, Badhoven and Friends

Das ursprünglich im Vorjahr geplante Benefizkonzert im Lässerhof musste bereits einmal verschoben werden, ein zweites Mal sollte das Virus keine Chance haben, uns den Spaß zu verderben. Voraussetzung für die Teilnahme war ein negatives Corona Testergebnis. Die Technik hat die Distanz zum Publikum überbrückt. PARKINSONG.ORG hat mit dieser Veranstaltung ein starkes Signal gesetzt, dass sich Musik auch in schwierigen Zeiten nicht unterjochen lässt.

Tribute to Stefan Weber

Ein MEGA Konzert” lautet unisono das Feedback auf das 2 1/2 Stunden Benefizkonzert, das von Stattegg aus in alle Welt via Facebook Live übertragen wurde und bis dato mehr als 1,5 Tausend Menschen erreicht hat. Auf YouTube findet man die Playlist STATTEGG ROCKT, sowie individuelle Live Mitschnitte aller Acts, wie BADHOVEN, mit ihrem aktuellen Album “All the World’s a Fake”. Der erste Song ,”How Will It Be” feat. Gerald Ganglbauer, ist vom Album “Parkinsong Duets”.

“Hat echt Spaß gemacht” meint ein rundum zufriedener Peter Droneberger, Obmann des Vereins von Graz Connected, der die Licht-, Ton-, Aufnahme- und Übertragungstechnik zur Verfügung stellte. “Fettes Konzert, leider war das Highlight der Show von Tonproblemen begleitet!” schreibt der Stattegger Gerald Brunner. Life ist eben live, und umgekehrt. Die Tonstörungen im Stream konnten in der Videoaufzeichnung behoben werden. “Für mich war es neu und ungewohnt, die Zuschauer nicht zu sehen, aber das Konzert hat sehr viel Spaß gemacht.” meint auch Flo Verant, Bassist bei Badhoven.

STATTEGG ROCKT für die Parkinson Forschung: Badhoven

Kurt Christian, Bandleader, Sänger und Gitarrist der Gruppe subsummiert “Stattegg rockt: Es war ein echt cooler Abend mit hoffentlich ausreichender Spendefreudigkeit. Wir hatten viel Spass, und endlich wieder mal eine Gelegenheit in dieser geilen Besetzung live zu spielen – grandios! Ton & Licht waren Super, das Gulasch und das Bier auch … Ein GROSSES DANKESCHÖN an alle Verantwortlichen!!!!”

“Es war eine Superveranstaltung, gut organisiert und natürlich für einen sehr, sehr guten Zweck. Alle Beteiligten haben sich gut verstanden und auch für weitere gemeinsame Aktionen wurde ein Netzwerk geknüpft. Gute Sound und Lichtbetreuung auf der Bühne von Graz Connected,” schreibt Lead Gitarrist Günter Schablas. Und weiter: “Mein einziger Kritikpunkt liegt nicht an der Organisation oder an der Veranstaltung selbst, sondern an der viel zu geringen Beachtung der großen Medien, die leider viel zu wenig darauf aufmerksam gemacht haben.”

Damit hat er recht. Obwohl ich die Lokalmedien, wie die Kleine Zeitung und den ORF Radio Steiermark ausführlich informiert hatte, gab es in der “Kleinen” nur ein knappes Aviso mit einem sinnlosen Deep Link. Bernd Melichar, der zuständige Redakteur, schwieg vor und nach dem Konzert. Dafür hatte ich eine halbe Stunde lang ein kurzweiliges Interview mit Werner Ranacher im ORF Studio – für die falsche Zielgruppe – und einen netten redaktionellen Hinweis – eine Woche davor – von Christoph Hartner in der Kronenzeitung. Gerade in einer Zeit, wo der Kulturbetrieb unter massiven Einschränkungen aufgrund der Pandemie leidet, hätte es in den Printmedien sowohl den Platz, als auch die Motivation gegeben, ein Benefizkonzert, in dem eine gehörige Menge ehrenamtlicher Arbeit eines Betroffenen steckt, medial zu fördern.

Norbert Wally Live

Den letzten Song im ersten Act des Konzerts, “Not the River of Mercy”, singt Norbert Wally auch mit Gerald Ganglbauer und The Base auf dem Album “Parkinsong Duets”.

“Mir persönlich hat es sehr gut gefallen und großen Spaß gemacht.” meint Gerd Sojka, der Badhoven Schlagzeuger. “Das gesamte Team war sehr professionell, sehr freundlich und es war der absolute Hammer! Was auch sehr wichtig war, wir hatten viel Zeit und die Anzahl der Acts hat absolut gepasst – somit kam kein Stress auf und wir konnten uns alle mental auf unsere Auftritte vorbereiten!”

Jörg Veselka und Martin Schreiber Live

Lieber Gerald! 
Wenn ich an diesen besonderen Abend zurückdenke empfinde ich einfach nur Dankbarkeit. Es ist nicht selbstverständlich dass  Du in dieser für uns alle schwierigen Zeit diesen tollen Live Stream, diese tolle Veranstaltung ermöglicht hast. Die Stimmung unter uns Musikern, sowie auch der Crew und allen Anwesenden war auch gerade deswegen eine ganz besondere, eine ganz Herzliche. Wenn damit auch noch ein klein wenig geholfen werden kann gibt es eigentlich nichts schöneres. Naja doch, nächstes mal vielleicht wieder vor Publikum, wenn es der 19er endlich wieder zulässt. Wir wären mehr als nur gerne wieder ein Teil davon. 

Jörg Veselka und Martin Schreiber
Herzlichen Dank an Tobias Träger und Fredi Lässer (Lässerhof) von Badhoven am Ende der Show

Dank an: Norbert Wally (The Base), Jörg Veselka (Singer/Songwriter) feat. Martin Schreiber (E-Gitarre), Kurt Christian, Flo Verant, Gerd Sojka, Gerhard Paar, Günter Schablas (Badhoven), Peter Droneberger (Sound), Valentin Hasebe (Bühne), Katharina Krachler (Licht), Max Vegerer (Video), Heidi Stampler (Catering), Tobias Träger (Technik) und Gerald Ganglbauer (Executive Producer) – und natürlich danken wir allen Zusehern für die “virtuellen Hutspenden”.

Was passiert mit den Spenden? Die Donations werden dieses Jahr in Form von Reisestipendien zum 6. Welt-Parkinson-Kongress 2022 in Barcelona vergeben. Ansuchen können ab 4. Oktober 2021 online eingebracht werden.

Vojo Radkovic am 8. März 2021 im GRAZER

Auszüge aus dem Dankschreiben unserer Partnerorganisation

Dear Gerald,
This is amazing work, Gerald! Thank you for your generous contribution and effort to support YOPD from Europe to attend the WPC 2022. 
We are so grateful.
[…]
You clearly got a wonderful turnout from across Europe. 
I’m cc’ing Becca and Larry so they are aware of your contribution to the YOPD Fundraiser. Just AMAZING!
[…]
Thank you, again, for your incredible support and wonderful artistic contributions to the global WPC community.
Best,
Eli 

Elizabeth “Eli” Pollard
Executive Director
World Parkinson Coalition
1359 Broadway, Suite 1509
New York, NY 10018

Ankündigung der WPC auf Facebook
Nina Schemmerl in der WOCHE vom 10. März 2021
Unser Stattegg, April 2021

Updates

Occasionally we reach out with updates, invitations and other related communication. Here you can get on the Updates list, and off it from every single message, immediately.

Yes, add me to your mailing list

* indicates required
 
 
 
 

Gangway Cult-Mag

Although not intentionally written in a context with Parkinson’s in mind, this culture magazine sampler, – with 164 in its first, and 200 pages in its second edition – brings back the last 100/120 Gangway articles about Austrian culture and the arts, nicely designed and printed in full colour throughout.

Gangway 100/120 Cover

Gangway Kulturmagazin: Die Stattegger Jahre. Deutsch. Gangan Verlag, Stattegg 2021. .

This large-format Paperback is not for sale, however, if you donate € 30 or more to PARKINSONG.ORG, we send you a complimentary copy. Just note “Gangway” and your postal address on your payment.

Donations

PayPal or credit cards or money transfer (deposit) to Bank Austria

UniCredit Bank Austria AG
IBAN: AT581200022523073500
BIC: BKAUATWW